Stadion in Flensburg

August 27, 2018

Wir wollen ein drittliga-taugliches Fußballstadion für Flensburg. Neben der erfolgreichen SG ist nun der SC Weiche Flensburg 08 auf dem Weg das nördlichste Profi-Team aus Deutschland zu stellen. Neben dem Aspekt, dass man mit Fußball wesentlich mehr Leute erreicht als mit Handball, wäre es für unsere Region auf vielen Ebenen eine super Bereicherung. Leider war man nach 1,5 Jahren Planung seitens der Stadt immer noch bei Planungsstufe NULL und es macht auch nicht den Eindruck, als wenn nun wirklich mal etwas passiert oder umgesetzt wird. Es wurde zwar die Planung beschlossen, aber es geht nicht wirklich deutlich erkennbar voran. Daher haben wir zusammen mit dem bundesweiten Fußball-Fan-Portal 4FANS eine Initiative gestartet. „WIR WOLLEN EIN DRITTLIGA-TAUGLICHES FUSSBALLSTADION IN FLENSBURG“. Mit Flyern, Plakaten, Aufklebern, Banner und digitaler Werbung machen wir auf unsere Initiative aufmerksam. Sogar T-Shirts und Kaffeebecher sind schon im Umlauf und viele Flensburgerinnen und Flensburger unterstützen uns. An dieser Stelle auch mal ein DANKESCHÖN an die tollen Helfer. Unserer Facebook-Seite „FlensburgStadion“ hat nach nur wenigen Wochen schon über 500 Follower, und wächst ständig weiter. 

 

Der Umbau oder Neubau eines Stadions müsste natürlich nicht allein von der Stadt getragen werden. An dem Beispiel Holstein-Stadion kann man erkennen das ein vernünftiges Finanzierungskonzept möglich wäre. Das Holstein-Stadion wird derzeit Umgebaut bzw. Erweitert. Die Kosten für die erste Umbau-Phase betragen ca. 12 Mio Euro. Diese werden zum großen Teil vom Land Schleswig-Holstein mit 7 Mio Euro Förderung für Sportstätten getragen. Die restliche Summe teilt sich die Stadt Kiel mit dem Verein Holstein Kiel. Ein deutliches Zeichen der Stadt Flensburg würde sicherlich auch weitere Investoren überzeugen, in das Projekt mit einzusteigen.

 

LIEBE STADT FLENSBURG MACH JETZT ENDLICH MAL NÄGEL MIT KÖPFEN! 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Also Featured In

© 2017 by Inside-marketing