Spielplan ist draußen: Saisoneröffnung in Weiche mit einem Knaller

Nunmehr ist es amtlich und der Spielplan für die neue Saison in der Regionalliga Nord ist bestätigt. Am ersten Spieltag kommt es im Manfred-Werner-Stadion nicht nur zu einem Knaller, wenn der Meister von 2018 seinen Nachfolger und den amtierenden Champion VfL Wolfsburg II empfängt. Mit der Partie am Freitagabend, 26. Juli, ab 19 Uhr, wird zugleich die Saison in der Regionalliga Nord offiziell eröffnet. Der Geschäftsführer der Weiche-Liga-GmbH, Harald Uhr, zeigte sich darüber hocherfeut: „Der Verband möchte damit die jahrelange vorbildliche Arbeit in Flensburg-Weiche honorieren. Wir sind stolz darauf, die Saison eröffnen und dann gleich den amtierenden Meister herausfordern zu dürfen.“

An jenem Freitagabend, 26.07., findet ab 19 Uhr parallel noch ein weiteres Spiel statt. In Havelse gibt es das Derby gegen Aufsteiger HSC Hannover. Dreißig Minuten später wird zudem die Partie Hannover 96 II gegen Drochtersen/Assel angepfiffen. Einen Tag später kommt es in Hamburg ab 13 Uhr zum HSV-Duell zwischen der U 21 des Zweitligisten und dem Neuling Heider SV. Ab 14 Uhr treffen dann Lübeck und Jeddeloh II sowie Bremen II und Lüneburg aufeinander; eine Stunde später empfängt Rehden die zweite Vertretung von Holstein Kiel. Am Sonntag, 28.07., steht ab 14 Uhr noch ein Derby an, wenn Norderstedt den Rückkehrer Altona 93 empfangen wird. Und eine Stunde später werden der VfB Oldenburg und der FC St. Pauli II den ersten Spieltag beschließen.

Für unsere Mannschaft geht es dann am darauffolgenden Mittwoch (31.07., 19 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger HSC Hannoverweiter, ehe die englische Woche am Sonntag, 04.08., ab 14 Uhr mit dem Gastauftritt in Havelse beschlossen wird. Auch der zweite Mittwochtermin hält dem SC Weiche eine Reise bereit. Wie im Vorjahr geht es dann Ende August (28.08., 19 Uhr) zum SV Werder Bremen II. Zuvor spielt Weiche daheim gegen Rehden (Sa., 10.08., 13.30 Uhr) und den Hamburger SV II (Sa., 24.08., 13.30 Uhr) sowie in Oldenburg (So., 18.08., 15 Uhr).

In der Hinrunde stehen zudem drei Auswärtsspiele bei Landesrivalen an: in Lübeck (Sa., 07.09, 14 Uhr), beim Aufsteiger in Heide (Sa., 19.10., 14 Uhr) und zum Abschluss bei Holstein Kiel II (So., 03.11., 14 Uhr). Auch das Duell beim Rückkehrer Altona 93 (So., 06.10., 14 Uhr) dürfte viele Fans ansprechen. Des Weiteren gastiert Weiche in der Hinrunde noch in Drochtersen (So., 22.09., 14 Uhr). Weitere Heimgegner werden Norderstedt (Sa., 31.08., 13.30 Uhr), Hannover 96 II (Fr., 13.09., 17.30 Uhr), Jeddeloh II (Sa., 28.09., 13.30 Uhr), Lüneburg (Sa., 12.10., 13.30 Uhr) und der FC St. Pauli II (Sa., 26.10., 13.30 Uhr) sein.

Noch für den Herbst 2019 sind die ersten fünf Rückrundenspieltage angesetzt. So wird unsere Mannschaft zum Rückrundenauftakt beim Meister VfL Wolfsburg II am Samstag, 09.11., ab 13 Uhr gastieren. Als letztes Spiel im Kalenderjahr 2019 ist die Heimpartie am Samstag, 07.12., 13.30 Uhr, gegen den VfB Oldenburg vorgesehen.

Wie schon in der gerade beendeten Saison praktiziert, verbleiben dann im Frühjahr 2020 planmäßig nur noch zwölf Spieltage. Zum Auftakt wird Weiche zum Hamburger SV II (Sa., 22.02., 13 Uhr) reisen. Besonderes Augenmerk könnten die sportlich reizvollen und lukrativen Heimspiele gegen Bremen II (Sa., 29.02., 13.30 Uhr), Lübeck (Sa., 14.03., 13.30 Uhr) und Altona 93 (Sa., 18.04., 13.30 Uhr) verdienen, ehe es am 32. Spieltag zum Landesderby gegen den Heider SV (Sa., 02.05., 13.30 Uhr) kommen wird. Nach dem letzten Auftritt in der Fremde beim FC St. Pauli II (So., 10.05., 14 Uhr) wird zum 34. Spieltag und Saisonhalali am Sonntag, 17.05., ab 14 Uhr die U 23 von Holstein Kiel im Manfred-Werner-Stadion erwartet. Für Flensburger Fans erfüllt sich demnach der Wunsch, das letzte Spiel im eigenem Stadion austragen zu können.

Die genauen Termine im späteren Saisonverlauf können allerdings nur als vorläufig gelten. Gegenseitige Abstimmungen unten den Vereinen, Auflagen bzw. Vorgaben von Polizei und gegebenenfalls auch Fernsehen können hier im Detail noch zu Änderungen führen.

 

 

 (Foto: Tobias Preuß).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Also Featured In

© 2017 by Inside-marketing